Bitte warten...

Porsche 991 GT2 RS – nun kommt er doch

  • 31.07.2017, 17:21
  • Automobile
  • Share on Facebook
  • Tweet
  • Share on Google+
  • Pin it

Bei der Markteinführung der Modellreihe 991 im Jahr 2011 gab es zumindest Gerüchte, dass es in dieser Modellreihe keinen GT2 geben wird. In den Jahren 2014 und 2015 konnten Erlkönig-Jäger erste Schnappschüsse einfangen, welche jedoch vermuten ließen, dass ein GT2-Modell Wirklichkeit werden könnte.


Nun kommt er doch und gleich als RS-Version. Ab 285.220 Euro geht es los. Er ist somit der stärkste Serien-Elfer aller Zeiten. Brachiale 700 PS erzeugt das bi-turbo-aufgeladene 3,8-Liter-Triebwerk und katapultiert den 991 GT2 RS über die Hinterräder in gerade mal 2,8 Sekunden von Null auf 100 km/h. Noch spektakulärer beindrucken die Beschleunigungswerte von Null auf 200 – gerade mal 8,3 Sekunden braucht der GT2 RS für diesen Spurt. Spätestens jetzt stellt man sich die Frage, ob man als Besitzer eines solchen Sportwagens seine Sonntagnachmittage auf einem Viertelmeilen-Rennen verbringt. Viele ernst zu nehmende Gegner sollte man in dieser Liga nicht mehr finden.


Aber der natürliche Lebensraum des GT2 RS ist bekannter Weise nicht die Viertelmeile, sondern die Rennstrecke. Das abgespeckte Leergewicht von gerade mal 1470 Kilogramm und die vorhandene Allradlenkung an Hinterachse sollten für den maximalen Fahrspaß auf der Rennstrecke sorgen. Die gewaltige PCCB-Bremsanlage mit 410-mm- Bremsscheiben auf der Vorderachse und 390-mm-Brenscheiben hinten bringen dem GT2 RS eine brutale Verzögerung. Und wie man es von Porsche gewohnt ist weist diese Bremsanlage auch bei Dauerbelastung keine Defizite auf. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei beeindruckenden 340 km/h. Den GT2 RS gibt es nur mit einem PDK-Doppelkupplungsgetriebe.


Die Lufteinlässe in der Frontschürze, welche nochmals größer sind als diese beim 991 GT3 RS, verleihen dem GT2 RS eine angsterregende Optik. Der überdimensionale Heckspoiler bekommt bei den vorhandenen Leistungsdaten seine Daseinsberechtigung und wirkt trotz seiner Größe keinesfalls übertrieben. Das Design des GT2 RS ist in seiner Kombination von Eleganz und Aggression absolut vollendet. Es ist nicht nur der stärkste Serien-Efler, sondern für Viele schon jetzt der schönste und spektakulärste 911er aller Zeiten.


Bildnachweise / Photo credits: www.porsche.com


Weissach-Paket

Für einen kleinen Aufpreis von 29.750 Euro gibt es optional das Weissach-Paket dazu. Durch den Einsatz von Leichtbaumaterialen wird das Leergewicht nochmals um fast 30 Kilogramm reduziert. Im Einzelnen besteht das Weissach-Paket aus Sichtcarbon beim Frontdeckel und Dach, geschraubten Überrollkäfig aus Titan, 6-Punk-Gurte für Fahrer- und Beifahrer, Schmiederäder aus Magnesium in den Abmessungen der Serienräder und noch ein paar weitere sehr schöne optische Details im Innenraum. Alternativ ist beim GT2 RS auch das übliche Clubsport-Paket optional bestellbar.


Präsentation auf der IAA

Die offizielle Premiere darf der GT2 RS auf der Internationalen Automobilausstellung IAA ab dem 14. September 2017 in Frankfurt feiern. Bestellbar ist der Porsche 991 GT2 RS seit Juni 2017. Böse Zungen behaupten, dass der GT2 RS inzwischen vollständig ausverkauft ist. Aber mit ein wenig Hartnäckigkeit und Vitamin B wird sich irgendwo ein Fahrzeug ergattern lassen. Die offizielle Markteinführung ist im Dezember 2017. Somit sollten die ersten Fahrzeuge Anfang 2018 ausgeliefert werden.

Wie auch sein Vorgänger aus der Modellreihe 997 ist der GT2 RS limitiert. Jedoch existieren diesbezüglich derzeit keine genauen Angaben. Die endgültige Stückzahl wird bekannter Weise zwischen 500 und 1000 liegen.

Wer die nötigen 285.220 Euro, sowie 29.750 Euro an Kleingeld für das Weissach-Paket hat, sollte sich dieses wunderschöne Automobil und Meisterwerk deutscher Ingenieurskunst kaufen. Bleibt zu hoffen, dass die Fahrzeuge ihr neues Zuhause bei den wahren Porscheliebhabern und nicht bei Spekulanten finden werden. Wohlgemerkt ist spürbar, dass der Spekulations-Hype nicht mehr seine Kraft hat – es geht ein wenig gemäßigter zu als noch vor zwei oder drei Jahren. 

Newsletter

Abonnieren Sie hier unsere Reports und Sie erhalten diese per E-Mail. Lesen Sie dazu unsere Datenschutzerklärung (Pkt. Nr. 6).

Kontakt

Herr Thorsten Bäcker

YAR www.youarerich.net
B Eventmanagement & Networks UG
Otto-Hahn-Strasse 10
D-65520 Bad Camberg
Germany

Tel. +49 6434 9047-0
Fax +49 6434 9047-27
E-Mail: media@youarerich.net

Die Inhalte dieser hier aufgeführten Berichte können teilweise werbenden Charakter und werbende Einflüsse haben.